Feder & Kiel

15 Online-Marketing-Kennzahlen im Überblick

Online-Marketing KPIs

Online-Marketing KPIs

Ein essentieller Bestandteil einer guten Online-Marketing-Kampagne ist das funktionierende Zusammenspiel aller Bereiche des Online-Marketings mit den Unternehmenszielen. Die Bestandteile einer Online-Marketing-Kampagne beinhalten Bereiche wie Website-Inhalte (On-Site), das E-Mail-Marketing, E-Commerce, Social Media sowie das Suchmaschinenmarketing.

Ob die Online-Marketing-Kampagne wie ein Zahnrad funktioniert und die Unternehmensziele in greifbare Nähe rücken, können Sie überprüfen, indem Sie die Funktionsbereiche Ihres Online-Marketings anhand von Kennzahlen analysieren. Diese Kennzahlen werden Key Performance Indicators, auch “KPIs” oder “Leistungskennzahlen” genannt.

KPIs bilden die durch Ihre Online-Marketing-Kampagne erzielten realen Veränderungen und Entwicklung in Ihrem Unternehmen ab. So erkennen Sie frühzeitig Optimierungschancen oder können Ihre Unternehmensziele präziser formulieren. Anhand verschiedener Analyse-Tools lässt sich beispielsweise die Effektivität einzelner Online-Marketing-Kanäle messen und vergleichen. Um festzustellen, ob die Online-Marketing-Kampagne ihr Ziel erfüllt hat, sind insbesondere Social-Media-Kennzahlen und die Kennzahlen des Suchmaschinenmarketings von Bedeutung. 

Im Online-Marketing-Kampagnenbereich gibt es zahlreiche Key Performance Indicators, welche Sie kennen sollten, um Ihre Unternehmensziele und Ihre Online-Marketing-Kampagnen miteinander in Einklang zu bringen. Generell wird zwischen primären und sekundären Online-Marketing-Kennzahlen unterschieden. Des Weiteren gibt es spezifischere Kennzahlen für Social-Media, Kennzahlen für E-Commerce, Suchmaschinenoptimierung oder E-Mail-Marketing.

Die wichtigsten und aussagekräftigsten KPIs werden im Folgenden kurz vorgestellt. 

Primäre Online-Marketing-Kennzahlen

Primäre Online-Marketing-Kennzahlen sind transaktionsbezogen, das heißt, sie haben einen direkten Bezug zu den Unternehmenszielen. Die Kennzahlen geben Aufschluss darüber, ob die Wirtschaftlichkeit der Maßnahmen gegeben ist. Daher sind die primären KPIs für die Bilanz eines Unternehmens die wichtigsten Kennzahlen und entscheiden letztendlich über Erfolg oder Misserfolg Ihrer Online-Marketing-Kampagne.

Sekundäre Online-Marketing-Kennzahlen

Die sekundären Online-Marketing-Kennzahlen stehen in einem indirekten Bezug zu den gewählten Unternehmenszielen. Die Kennzahlen sind vorzugsweise informations- und kommunikationsbezogen und geben Aufschluss über einen potenziellen Kunden während seines Informations- und Kaufprozesses. Des Weiteren lassen sich bei den sekundären Online-Marketing Kennzahlen Schwächen und Hindernisse schneller und leichter identifizieren.

Welche Social-Media Kennzahlen sind wichtig für Ihr Unternehmen?

Die Online-Marketing-Kennzahlen im Social-Media Bereich sind vor allem interaktionsbezogen. Die Kennzahlen geben dabei Aufschluss über Reichweite, Engagement des Social Influence oder das Stimmungsbild. 

Ein kleines Fazit

Wenn Sie Ihr Unternehmen im Online-Marketing bewerben möchten, müssen Sie einen langfristigen Horizont einplanen, um zu vermeiden, dass Sie für Ihr Unternehmen falsche und voreilige Entscheidungen treffen. Erst ab einem längeren Zeitraum lässt sich der Erfolg von Marketing-Maßnahmen sinnvoll nachvollziehen und Änderungen, Trends oder kurze Ausreißer zweifelsfrei identifizieren. Die KPIs ergeben natürlich nur im Branchenvergleich einen Sinn und zudem enthält jedes Geschäftsmodell seine eigenen relevanten Online-Marketing-Kennzahlen, welche Sie in diesem Beitrag erfahren haben. 

Die mobile Version verlassen